Rau - Schuttcontainer - Entsorgung - Schüttgüter - Nürnberg
 
 
Baustellenabfall Entsorgung (AVV170904)
Als Baustellenabfall / bzw. Baumischabfall definiert sich alles, was beim Umbau oder bei Renovierungen an Abfall zur Entsorgung anfällt. Die Entsorgungs- kosten für reinen Bauschutt sind jedoch erheblich günstiger. Auf Grund des relativ schweren Gewichts von Mauerwerk, Wandputz, Fliesen, Ziegel und Beton empfiehlt es sich bei größeren Mengen einen gesonderten Bauschutt-Container zu bestellen.
Was darf in den Baustellenabfall-Container ?
  • Holz
  • Fenster
  • Kabel
  • Keramik
  • leere Zementsäcke
  • Folien
  • Gipskartonplatten
  • Türen
  • Kunststoffrohre
  • Fliesen
  • Teppichreste
  • Paletten
  • Bauholz
  • Wandputz
  • Isoliermaterial
  • ausgetrocknete Farbeimer
  • Papier / Pappe / Kartonagen
  • Kunststoffe
  • Dämmstoffe
  • Verpackungen
Was darf nicht in den Baustellenabfall-Container ?
  • Batterien
  • Gummireifen
  • Glaswolle
  • Mauerwerk
  • Farb- und Lackabfälle
  • Klebereste
  • Ölradiatoren
  • Lösungsmittel
  • Ölhaltige Abfälle
  • Teerhaltige Baustoffe
  • Beton / Steine / Fliesen
  • Asbesthaltige Baustoffe

Obige Auflistung zeigt lediglich beispielhaft die häufigsten Verunreinigungen - eine Vollständigkeit kann nicht gewährt werden. Im Zweifelsfall geben Ihnen unsere Mitarbeiter gern Auskunft.

Fremde Abfallstoffe müssen separat entsorgt werden. Bei der Verunreinigung von Baustellenabfall wird ein höherer Preis angesetzt.

 


Rau GmbH | Facebook