Rau - Schuttcontainer - Entsorgung - Schüttgüter - Nürnberg
 
 
Erdaushub Entsorgung (AVV 170504)
Zum Erdaushub auch Bodenaushub zählen der Aushub von unbelastetem Boden aus dem Erdreich, der zum Teil auch naturgewachsene Steine beinhalten kann (z.B. Aushub von Baugruben oder Gartenteichen).
Was darf in den Erdaushub-Container ?
  • Sand
  • Lehm
  • gewachsene Steine
  • Tonboden
  • Mutterboden
  • Grasboden ohne Grasnarbe

Bitte informieren SIe uns vorab, sofern das ausgehobene Erdreich / Erdaushub durch Öl, Fett, Säure, Lauge oder sonstiger chemischen Substanzen verunreinigt ist. Der Aushub muss durch spezielle Aufbereitungsverfahren von Verunreinigung befreit werden, um später wieder verfüllt werden zu können.

Was darf nicht in den Erdaushub-Container ?
  • Asphalt
  • Mauerwerk
  • Betonabbruch
  • Ziegelsteine
  • Mörtel- und Putzreste
  • Durch Fett, Öl, Säure, Lauge oder ähnlicher chemischer Verbindung verunreinigter Boden

Obige Auflistung zeigt lediglich beispielhaft die häufigsten Verunreinigungen - eine Vollständigkeit kann nicht gewährt werden. Im Zweifelsfall geben Ihnen unsere Mitarbeiter gern Auskunft.

Fremde Abfallstoffe müssen separat entsorgt werden. Bei der Verunreinigung von Erdaushub wird ein höherer Preis angesetzt.

 


Rau GmbH | Facebook